Am Weg zum „Smart Home"

Die Vernetzung kommt auch in den Haus­halten an, das Internet der Dinge wird langsam Wirklichkeit. Schritt für Schritt werden die Funktionen des Wärmekom­forts vernetzt und bilden den neuen Standard. Austria Email kann durch seine Einbindung in die Groupe Atlantic auch eine Reihe von Produkten für „smartes Energiesparen" anbieten. 

„Unsere Produkte lassen sich flexibel in bestehende oder neue Systeme ein­binden. Wir möchten überall dort Kon­nektivität und intelligente Funktionen anbieten, wo sie echten Mehrwert schaf­fen. Also integrieren wir in immer mehr Produktsegmente zusätzliche Funkti­onen", erklärt Austria Email Vorstand Martin Hagleitner. Der Elektrospeicher Eco Clever etwa lernt heute das Benut­zerverhalten bereits mit. Eine besondere Rolle nehmen im Unternehmen aber die Wachstumsfelder Heizungs- und Brauch­wasserwärmepumpen ein. 

UMWELTFREUNDLICH UND KOMFOR­TABEL 

Die Heizungswärmepumpe (Typenrei­hen LWPK ECO für Heizungswärme und Warmwasser, LWP ECO ausschließ­lich für Heizung) holt umweltfreundliche Energie aus der Umgebungsluft und ist im Sommer auch zur Kühlung geeignet. Mit ihnen wird aus einem Teil elektri­scher Antriebsenergie die bis zu 4-fache Menge an Heizungswärme. In Kombina­tion mit Ökostrom ist die geruchs- und emissionsfreie Anlage besonders um­weltfreundlich; außerdem ist die Nutzung des selbst erzeugten Solarstromes mög­lich (,,PV ready"). 

Besonders hervorzuheben ist hier der patentierte Koaxial-Wärmetauscher. Die Heizungswärmepumpe verfügt über eine Web-Einbindung und ist auch für Sa­nierungen geeignet. Zur ohnehin schon großzügigen Ausstattung der Heizungs­wärmepumpen sind noch zahlreiche Zubehörkits für die Raumtemperaturmes­sung, die Heizkesseleinbindung, eine 2-Zonenerweiterung sowie für Kühlung und Schwimmbad erhältlich. Selbst bei einer Außentemperatur von bis zu -25 °C arbeiten Austria Email-Luft-Wasserwär­mepumpen zuverlässig und problemlos.

Die Brauchwasser-Wärmepumpe EHT Revolution wiederum passt sich an das individuelle Nutzerverhalten an. Je nach Außentemperatur kann die wirtschaft­lichste Energiequelle eingesetzt werden; dazu steht eine intelligente Photovol­taik-Boost-Funktion mit zwei Schnitt­stellen zur Verfügung. Die Steuerung über Smartphone bzw. Tablet ist mög­lich. Durch die Lüfterfunktion ist auch Wohnraumlüftung möglich. Die Geräte binden sich über die drahtlose Funk­übertragungstechnologie IO Control an den WLAN-Router des Benutzers an. Die Steuerung erfolgt über die Smartphone App Cozytouch, die für IOS und Android verfügbar ist. So haben die Anwender den Energieverbrauch besonders komfortabel im Griff. 

GLOBALER INNOVATIONS-VERBUND 

Die Gruppe entwickelt bereits heute für zahlreiche Länder intelligente Produkte: Seit Kurzem ist im Konzern die Touch Connect App von Ideal Boilers verfügbar. Mit ihr können Benutzer ihren Heizkessel bequem vom Smartphone aus steuern. An- und Abwesenheiten sind program­mierbar, außerdem Wunschtemperatur und - wenn nötig - werden auch Alarm­meldungen abgegeben. 

Ab Juli 2018 werden der Elektrospei­cher Vertigo und per WLAN vernetze elektrische Heizkörper in Russland, Uk­raine, Polen, Spanien, Chile erhältlich sein. In den kommenden Jahren sollen vernetzte Warmwasserspeicher das An­gebot verstärken. 

Wir laufen nicht blind dem aktuellen Hype nach, sondern haben den konkre­ten Nutzen für unsere Kunden im Blick: Komfort und Energiesparen! Daher ent­wickeln wir in Österreich gemeinsam mit führenden IT- und Telekommuni­kationsunternehmen sowie Energiever­sorgern einige weitere Anwendungen, die das Heizen und Kühlen noch ange­nehmer und einfacher machen werden. Erste Details dazu werden wir bereits im Herbst veröffentlichen können", erklärt Hagleitner.